Neuer Tranformers Teil in Berlin gedreht

Berlin. Wir wurden von den Studios eingeladen, den Drehort des neuen Transformer teils zu besuchen. Dieser war in Berlin. Die Gemer Group stellte den Schauspieler für Bumblebee unter dem Pseudonym "Autismu" und einen Lokführer unter dem Pseudonym "Moldavid", der die Züge bis nach Moldawien fuhr. Der Dreh begann am 27.09. ohne Schwierigkeiten mit der Auftakt Szene zwischen Moldawid und dem Wissenschaftler Senckenberg, der eine wichtige Rolle des Filmes übernehmen wird. Dieser las in seinem Buch und tat genervt von dem Lokführer, obwohl er seine Anwesenheit die ganze Zeit genoss, was durch seine Körpersprache gezeigt werden soll. Der Schauspieler Bumblebee tauchte während des Filmes auf um gegen den Böswicht Erdogan, der sich auch während den Dreharbeiten in Berlin befand, zukämpfen. Er kontrollierte seine Armee die im Film gegen Bumblee kämpft. Durch die Dreharbeiten der Geschichte-4-Stündig Studios wurde das ganze Regierungsviertel abgesperrt, da es eine große Rolle spielen sollte. Einige Szenen wurden auch in einem Hipster Hotel aufgenommen, zum Beispiel die Psychiatrischen Gespräche zwischen den Protagonisten. Der Erfahrene Mann Schlemmer sagte zu uns in einem Interview: "Was wilst du mit dere Tür" und spielte auf alle Türen an, die Bumblee in seinen Wutanfällen zerstörte. H. Schlemmer hingegen sagte uns in seinem Interview, das auch hier zu sehen ist: "Hör uff so zu brülle" und wollte ausdrücken, welche Gefahren durch die Wutanfälle für die Berliner Bevölkerung bestehen.


Ein Videobericht des Drehs ist hier zu sehen:



Der Dreh endete am 30.09. mit dem Abschied des Bösewichtes und der Heimfahrt von Bumblebee in seine Heimat. Wir zeigen exklusives Bildmaterial noch vor allen anderen!




    Teilen

    Kommentare 1

    • Schön, dass Filme endlich einen politischen Hintergrund haben und die Kinogänger aufklären