Die Tapferen Krieger der Gemer Group nahmen an einem brutalen Turnier auf Leben und Tod in Hardheim teil!

Die Tapferen Krieger der Gemer Group (Dan, Autismu, Robotvid, Schnitzel, Fettsack, ein Nigga und ein Reh), konnten sich mit ihrem Trainer Sebo WE in einem Turnier auf Leben und Tod gerade so aus der Misere retten.

Alle Kämpfe des berüchtigten Turniers im schönen Hardheim haben hart an den Kriegern genagt und jedes mal mussten die Krieger mit einer knappen Niederlage aus dem Kampf hinausgehen, wobei es unteranderem auch schwere Verletzungen gab. Einer der tapferen Krieger wurde des Öfteren schwerkriminell und unfair angegriffen, womit er mit einem Schädelbasisbruch und einer herausgerissen Lippe für die nächsten Spiele stark angeschlagen war. Doch mit voller Tatendrang und Mut begaben sich die tapferen Krieger der Gemer Group in die letzte und wichtigste Schlacht des Abends. Wer diesen Kampf gewinnen sollte, sollte den Preis der Ehre und des Ruhms erhalten. Ein langes hin und her und ein ausgeglichener Punktestand kurz vor Ende des Kampfes, brachten alle Kämpfer des Abends an ihre Grenzen. Doch kurz vor Ende des Kampfes gab es einen unfairen Angriff auf einen der Mitstreiter der Gemer Group, was zu einem Freien Stoß in die gegnerische Magengrube führen sollte. Einer der tapferen Krieger warf nach dem Freien Stoß seinem Teamkameraden die Waffe zu welcher diese mit Bravur fing und mit Erfolg dem Gegner den finalen Stoß zuführen konnte.

Erleichterte Gesichter, Freudentränen und lautes Gejubel konnte man erkennen, als der Signalton für das Ende des Kampfes ertönte.

Gaius Julius Cäsar wrote:

Veni, Vidi, Vici

    Share

    Comments 1